Besuchen Sie uns bei facebook

Rückblick Bustour: Entdecke wo du lebst!

 

Rückblick Bustour: „Entdecke wo du lebst!“

Am Sonntag, dem 9. September 2018, veranstaltete der Förderverein für Heimat und Kultur in der Lommatzscher Pflege e.V. zum Tag des offenen Denkmals seine alljährliche Bustour durch das LEADER-Gebiet der Lommatzscher Pflege. Die Einladung stieß auf solch ein großes Interesse, dass zusammen mit der Verkehrsgesellschaft Meißen ein größerer Bus als ursprünglich geplant organisiert werden musste. So konnten am Ende sogar 50 Teilnehmer begrüßt werden. Darunter Frau Riemer als älteste Teilnehmerin mit 90 Jahren.

Die Bustour 2018 unter dem Titel „Entdecke wo du lebst!“, führte dieses Jahr von der Stadt Lommatzsch aus in die Gemeinden Käbschütztal und Klipphausen.

Erster Halt war das alte Kalkbergwerk in Miltitz. Dort wurden die Teilnehmer von den ehrenamtlichen Bergwerksführern, Herrn Weinert bzw. Herrn Zölfel, in 2 Gruppen auf einer kleinen Runde durch das ehemalige Bergwerk geführt. Bei erfrischenden 8°C gab es spannende Einblicke in 450 Jahre Bergbaugeschichte in Miltitz sowie in die Entwicklung zum Besucherbergwerk.

Als 2. Station wurde in der Gemeinde Käbschütztal das Schmalspurbahnmuseum Löthain angefahren. Hier befindet sich eine Ausstellung im historischen Bahnhofsgebäude mit Waggons im Außenbereich. Bereichert wurde der Besuch durch die Ausführungen Herrn Jankowskis vom Heimatverein Käbschütztal zur Geschichte der Schmalspurbahn in der Lommatzscher Pflege und der Entstehung des Museums. Vor der Weiterfahrt wurde die Gruppe von den Mitgliedern des Heimatvereins mit schmackhaftem Grillgut versorgt.

Anschließend ging es zu den Schlössern Scharfenberg und Batzdorf, welche unterschiedlicher nicht sein könnten, in die Gemeinde Klipphausen.

Schloss Scharfenberg forderte die Teilnehmer mit einem kleinen Aufstieg zum Schloss heraus, da es dem Bus nicht möglich war, die Zufahrt zu bewältigen. Auf dem Schloss angekommen, führte Frau Richter-Kelm die Gruppe durch einige Räumlichkeiten, wie dem Kerker und der Schwarzküche sowie die Außenanlagen. Auch der Schlossherr, Herr Leo Lippold, ließ es sich nicht entgehen, ein paar Worte an die Gruppe zu richten.

Als letzte Station der diesjährigen Bustour durch das LEADER-Gebiet der Lommatzscher Pflege wurde Schloss Batzdorf angefahren. Dieses ist besonders für seine regelmäßigen Kultur- und Festveranstaltungen bekannt. Herr Josef Schmidt, einer der Bewohner und Restaurator des Schlosses, führte uns durch die Räumlichkeiten des Anwesens. Dabei wusste er interessante Anekdoten aus der Zeit seines Einzugs in das Schloss zu DDR-Zeiten, dem Gemeinschaftsleben auf dem Schloss mit verschiedenen Wohnparteien, wie eine Malerin, ein Musiker und Theaterkünstlern, und um die Sanierungsarbeiten, lebhaft zu berichten. Bei traumhaftem Wetter, Kaffee und köstlichem Kuchen im Innenhof des Schlosses konnten sich die Teilnehmer der Bustour 2018 noch etwas zurücklehnen und das Erlebte Revue passieren lassen.

Informationen zum Förderverein selbst sowie zum LEADER-Gebiet Lommatzscher Pflege und dem Förderprogramm rundeten die Fahrt ab.

Zurück in Lommatzsch bot es sich für viele der Gäste noch an, dem Lummscher Krautmarkt einen Besuch abzustatten.

Bei der Verabschiedung der Teilnehmer und Auswertung der Fragebögen der Rundfahrt erhielten die Organisatoren viel Lob und Vorfreude-Bekundungen auf eine neue Bustour im nächsten Jahr.

Wir Danken allen Mitwirkenden für Ihre ausgezeichnete Arbeit und tolle Unterstützung, sowie allen Mitreisenden für diesen unvergesslichen Tag.

A. Friede, M. Göldner (FöHK)

 

Zurück