Besuchen Sie uns bei facebook

Hirschstein

Die Fluren der ländlichen Gemeinde werden landwirtschaftlich genutzt und dies spiegelt sich auch in der Bebauung
wieder. Drei- und Vierseithöfe prägen u. a. die dörfliche Siedlungsstruktur. Nach 1990 hat sich die Gemeinde gut entwickelt. Dafür bilden interessante Handwerks- und Gewerbebetriebe sowie Landwirtschaftsbetriebe die Basis. Sie bieten neben ihren Dienstleistungen auch Arbeitsplätze für die ansässige Bevölkerung und damit für eine positive Entwicklung der Gemeinde Hirschstein. Für Besucher gibt es in der Gemeinde auch abseits des Elbtals viel zu entdecken, z. B. das Schul- und Heimatmuseum in Prausitz. Oder genießen Sie doch einfach mal die Ruhe und die landschaftliche Schönheit entlang des Hirschsteiner Mühlenradwegs, der durch fast alle Ortsteile der Gemeinde führt. Schon von weitem erblicken Sie die Turmholländerwindmühle in Pahrenz. Die Mühle ist seit vier Generationen im Besitz der Familie Jenichen und deren Gartenlokal lädt in den Sommermonaten zum Verschnaufen ein.

Schloss Hirschstein

An der linkselbischen Uferseite, malerisch auf einem Felssporn gelegen und 25 m hoch über der Elbe thront das weithin sichtbare Schloss Hirschstein. Bereits 1205 wurde es als Burganlage erstmals erwähnt. In seiner langen
Geschichte hatte das Schloss erst viele ritterliche, in späteren Jahrhunderten adlige und ab 1892 bürgerliche Besitzer. Seine heutige Gestalt erhielt es 1892 durch einen Umbau. Es steht als Schlossensemble mit Gutsanlage,
Park, Wehranlage und Ringwall unter Denkmalschutz. Sie sind herzlich zum Verweilen und Erkunden eingeladen. Das Schlossensemble lässt sich per Rad über den am Fuße des Schlosses vorbeiführenden Elberadweg gut erreichen. Seit einigen Jahren gibt es auch für Wassersportfreunde eine Bootsanlegestelle.

Sehenswürdigkeiten: 

  • Turmholländerwindmühle in Pahrenz
  • Museumshof „Bauernmuseum Loose“ in Boritz
  • Schul- und Heimatmuseum in der Grundschule „Franciscus Nagler“ in Prausitz
  • Hirschsteiner Park mit seinem Natur- und Geschichtslehrpfad

Fakten

Verwaltung

Gemeinde Hirschstein

Einwohner (Stand 31.12.2012)

2.160

Fläche km²

34,71

Ortsteile

11

Lage

Die Gemeinde Hirschstein liegt südöstlich der Sportstadt Riesa und am linken Ufer der Elbe gegenüber von den "Sächsischen Elbweindörfern". Im Süden grenzt die Gemeinde Hirschstein an die Gemeinde Diera-Zehren und im Westen an die Gemeinde Stauchitz.

Verkehrsanbindung

Alle Ortsteile sind durch die B 6 und ein gut ausgebautes Kreis- und Gemeindestraßennetz erschlossen und erreichbar. Die zentrale Lage zu den Ausflugszielen in die nähere und weitere Umgebung, wie in die Sächsischen Elbweindörfer, nach Meißen, Dresden, Leipzig, in die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge, die ruhige ländliche Region und die landschaftliche Schönheit ist das Besondere für Erholungssuchende. Rad- und Wanderwege in diesem Flachland vervollständigen das touristische Angebot.

Ortsteile

Althirschstein, Bahra, Boritz, Böhla, Heyda, Kobein, Mehltheuer, Neuhirschstein, Pahrenz, Prausitz und Schänitz

Kontakt

Gemeinde Hirschstein
Hauptstrasse 7
01594 Hirschstein, OT Prausitz

Telefon +49 (0)35266 - 818-21
Fax +49 (0)35266 - 818-22
E-Mail gemeinde@hirschstein.de
Internet www.hirschstein.de