Besuchen Sie uns bei facebook

Lokale Aktionsgruppe (LAG) - LOMMATZSCHER PFLEGE


Sieben Landgemeinden (Diera-Zehren, Hirschstein, Käbschütztal, Klipphausen, Ostrau, Stauchitz und Zschaitz-Ottewig), die Stadt Lommatzsch mit ihren zugehörigen Ortsteilen sowie die Ortsteile der ehemaligen Gemeinde Leuben-Schleinitz (nun zu Nossen gehörend) und seit 2014 die ländlichen Ortsteile der Stadt Riesa sowie eine Vielzahl an Vereinen, Privatpersonen und Einrichtungen bilden den "Förderverein für Heimat und Kultur in der Lommatzscher Pflege e.V." und damit die LAG.

Die Gründung des Vereins erfolgte am 16. September 1998, sein Sitz befindet sich in Lommatzsch.

Der Verein bündelt die Kräfte und Interessen vieler Akteure, um so die Entwicklung der Region voran zu treiben.

Das Hauptaugenmerk gilt dabei der Vernetzung in der Region und der Pflege des Heimatgedankens. Die wunderschöne Landschaft, die Menschen, die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten sind es wert, auch über die Grenzen der Region hinaus bekannt zu sein.

Arbeitsschwerpunkte:

  • die Trägerschaft des LEADER-Projektes und des Regionalmanagements für die Lommatzscher Pflege
  • Entwicklung von Entwicklungsstrategien für die Region in Zusammenarbeit mit den regionalen Akteuren
  • die Vernetzung, Beratung lokaler Akteure, Wissenvermittlung und management
  • Unterstützung lokaler Akteure bei der Initiierung eigener Projekte bzw. Projekte der LAG
  • die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Diese Aufgaben folgen ausschließlich den Vorgaben der EU-Förderprozesse im Freistaat Sachsen im Sinne der Regionalentwicklung.

Antrag auf Projektförderung eines Akteurs im ländlichen Raum

Der Antrag muss eine Darstellung des Projektes, der Veranstaltung bzw. Maßnahme enthalten. Weiterhin hat eine Aufschlüsselung der geplanten Ausgaben zu erfolgen.

Alle Informationen zur Förderung von Akteuren im ländlichen Raum erhalten Sie nachfolgend als PDF Datei.