Besuchen Sie uns bei facebook

Mitarbeiter/in Regionalentwicklung

Mitarbeiter/in Regionalentwicklung

Der Förderverein für Heimat und Kultur in der Lommatzscher Pflege e.V. mit Sitz in Lommatzsch sucht ab sofort eine neue Mitarbeiterin / Mitarbeiter Regionalentwicklung.

Der Förderverein für Heimat und Kultur in der Lommatzscher Pflege e.V. (FöHK) ist Träger der regionalen Entwicklungsstrategie in der Region.

Die Gebietskulisse des LEADER-Gebietes Lommatzscher Pflege umfasst die Gemeinden Klipphausen, Diera-Zehren, Hirschstein, Käbschütztal, Lommatzsch, Stauchitz, Ostrau, Zschaitz-Ottewig, die ländlichen Ortsteile von Riesa sowie die Dörfer der ehemaligen Gemeinde Leuben-Schleinitz in der Stadt Nossen.

Im Jahr 2014 und 2015 hat sich die Region intensiv mit ihrer zukünftigen Entwicklung auseinandergesetzt. Unter der aktiven Mitarbeit von Bürgern, Vereinen, Unternehmen und Kommunen ist die LEADER – Entwicklungsstrategie entstanden.

Die Aufgaben im LEADER – Regionalmanagements sind die umsetzungsorientierte Initiierung, Begleitung und Koordinierung des Entwicklungsprozesses in der Region auf der Grundlage der LEADER – Entwicklungsstrategie.

Der Verein bietet eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit und entsprechende Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD in der Entgeltgruppe 10.

Zu den Aufgabenfeldern gehören:

  • das selbstständige Management der Lokaler Aktionsgruppe (Förderverein für Heimat und Kultur in der Lommatzscher Pflege e.V.) im Rahmen von LEADER
  • die selbstständige Akquise, Entwicklung und die Begleitung von Projekten auf Grundlage der LEADER-Entwicklungsstrategie in der Region,
  • die selbstständige Erarbeitung von Strategien und Handlungsansätze für die Kommunal- und Regionalentwicklung auf der Grundlage der Entwicklungsziele des Landes und der Region sowie die Akquise von Förderung
  • die Aktivierung und Verstätigung der Zusammenarbeit mit regionalen Akteurinnen und Akteuren (bottom up Ansatz)
  • die Beratung und Unterstützung der Antragsteller und Projektträger hinsichtlich der Vorgaben der europäischen Förderung sowie die selbstständige Prüfung beihilferelevanter Fakten entsprechenden der europäischen Gesetze
  • die eigenverantwortliche beschlussreife Vorlage von Förderprojekten unter Beachtung der Gesetzgebung von Europa, Bund und Land
  • die Begleitung der Umsetzung von Projekten,
  • die Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden und Akteuren in den Regionen sowie der Aufbau und die Weiterentwicklung von Netzwerken
  • die selbständige Organisation und Pflege der Zusammenarbeit mit allen relevanten Gremien, Partnern sowie Amts- und Funktionsträgern
  • die eigenverantwortliche Mitwirkung bei der Akquise und der Umsetzung internationaler Projekte und transnationaler Projekte im Rahmen von LEADER sowie die Weiterentwicklung des Kooperationsprojektes „Fantastisches für Familien“ mit dem österreichischen Burgenland
  • eigenverantwortliche Umsetzung von Marketing und Öffentlichkeitsarbeit zur Stärkung der Identifikation in der Region mit der Region Lommatzscher Pflege sowie zur Verbesserung der Bekanntheit der Region in Sachsen
  • die regelmäßige Evaluierung von Projekten und Prozessen sowie die Berichterstattung gegenüber Verein und Ministerium

 

Fachliches Anforderungsprofil:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH / Uni) im Bereich Regionalentwicklung, Geografie, Wirtschaft- bzw. Tourismuswirtschaft, Raumplanung und Stadtentwicklung
  • mehrjährige Erfahrung im LEADER-Management oder im Rahmen vergleichbarer Regionalmanagementbereiche, Berufserfahrung in Bezug auf die weiteren eingangs genannten Themenfelder wären wünschenswert,
  • exzellenter Überblick über regionale Entwicklungen als Grundlage für Netzwerkarbeit
  • detaillierte Kenntnisse der Region Lommatzscher Pflege: in Bezug auf die bisherige Entwicklung, die wirtschaftliche Lage, Stärken, Schwächen, Chancen und aktuelle Herausforderungen, die relevanten Akteurinnen und Akteure sowie ihrer Verwaltungslandschaft wären wünschenswert,
  • aktuelle Kenntnisse der Strukturen in den ländlichen Räumen Sachsen, einschließlich der förderpolitischen Grundlagen für die ländliche Entwicklung (ELER-Verordnung usw.),
  • praktische Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • von Vorteil sind Erfahrungen in der Bearbeitung von internationalen Projekten, was angemessene Englischkenntnisse in Wort und Schrift einschließt,
  • wünschenswert sind betriebswirtschaftliche Denk- und Sichtweisen,
  • Erfahrungen im Prozess- und Projektmanagement einschließlich der Fähigkeit zu vernetztem Denken und eine hohe Moderationskompetenz ebenso wie eine zielorientierte, konzeptionelle Arbeitsweise, Kreativität und Eigeninitiative,
  • gute Kenntnisse im Bereich MS-Office (Voraussetzung), Kenntnisse zur Arbeit mit Datenbanken wären von Vorteil
  • eine hohe Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und Mobilität (Führerschein Klasse B) sowie die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Abendterminen sind unabdingbare Voraussetzung.

Persönliche Anforderungen:

  • überdurchschnittliches Engagement und Verantwortungsbewusstsein,
  • selbstständige, eigenverantwortliche, sorgfältige, zuverlässige, zielorientierte und konzeptionelle Arbeitsweise,
  • Fähigkeit zum planerischen, wirtschaftlichen, kreativen und teamfähigen Arbeiten

Neben der Erfüllung der fachlichen Voraussetzungen wird Wert auf Durchsetzungsvermögen, Loyalität, Erfahrung im Umgang mit Behörden und Geschäftspartnern und die Bereitschaft zum vertrauensvollen Zusammenwirken mit dem Förderverein gelegt.

Arbeitsbeginn soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt sein. Wir bieten interessante sowie abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder, angemessene Freiräume bei der Arbeitserledigung, gute Arbeitsbedingungen und entsprechende Weiterbildungsmöglichkeiten.

Bei der Ausschreibung sind Frauen und Männer gleichermaßen aufgefordert, sich zu bewerben. Ebenso sind Bewerbungen von Schwerbehinderten bzw. diesen gleichgestellten behinderten Menschen und von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, erwünscht.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 31. August 2017 in der Geschäftsstelle des Fördervereins:

 

Förderverein für Heimat und Kultur in der Lommatzscher Pflege e.V.
Dr. Anita Maaß, Vorsitzende
Am Markt 1
01623 Lommatzsch

einzureichen.

Senden Sie uns nur Kopien Ihrer Unterlagen, da sämtliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet werden.

 

 

Zurück